Bullet

Newsletter-Archiv

logo
SKMR-Newsletter Nr. 8 vom 14. März 2013
 Falls Sie diesen Newsletter auf Französisch erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an newsletter at skmr dot ch.
 
 skmrBulletDiverseSKMR-Geschäftsstelle
 SKMR-Newsletter zur "Universellen Periodischen Überprüfung" der Schweiz
Im vorliegenden Sondernewsletter zu den UPR-Empfehlungen haben die SKMR-Themenbereiche eine Auswahl aus den 140 UPR-Empfehlungen getroffen und diese interpretiert.

Dieser Artikel ist auch in italienischer Sprache abrufbar:
CSDU-Newsletter sulla „Revisione Periodica Universale“ della Svizzera
In questa Newsletter speciale riguardo alle raccomandazioni UPR i settori tematici del CSDU hanno fatto una selezione delle 140 raccomandazioni UPR e interpretato le raccomandazioni scelte.

Nach dem UPR ist vor dem UPR
Die praktischen Folgen der Empfehlungen und einige wichtige Argumente gegen eine Fundamentalkritik am UPR-Verfahren.
 skmrBulletGelbThemenbereich Migration
 Allgemeine Bemerkungen zu den Empfehlungen im Bereich Migration
Die Bilanz ist durchzogen.

Aufenthaltsrecht von Ausländerinnen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind
Engagement des Bundesrates für eine transparente und gerechte Anwendung der Kriterien, die der Beurteilung häuslicher Gewalttaten dienen.

Übersicht über die UPR-Empfehlungen im Bereich Rassismus
Eine Vielzahl angenommener Empfehlungen - aber wenig Konkretes.

 skmrBulletPolizeiJustizThemenbereich Polizei und Justiz
 Die Untersuchung von übermässiger Gewaltanwendung durch die Polizei
Forderung nach unabhängigen Beschwerdemechanismen in den Kantonen.

Die besonderen Bedürfnisse inhaftierter Frauen beachten
Einhaltung der UNO-Grundsätze für die Behandlung weiblicher Gefangener in der Schweiz. 

Abwehrhaltung gegenüber der Einklagbarkeit wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Rechte
Entspricht die Position des Bundesrats der Rechtswirklichkeit?

 skmrBulletGeschlechterpolitikThemenbereich Geschlechterpolitik
 Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern verringern
Der Bundesrat akzeptiert fünf Empfehlungen zur Geschlechtergleichstellung auf dem Arbeitsmarkt.
 
Situation des Menschenhandels in der Schweiz gibt vielen Ländern Anlass zur Besorgnis
Der Nationale Aktionsplan gegen Menschenhandel kommt zum richtigen Zeitpunkt.

 skmrBulletKinderpolitikJugendpolitikThemenbereich Kinder- und Jugendpolitik
 Zentrale Probleme nicht behandelt
Die Empfehlungen des Menschenrechtsrates bilden die Probleme von Kindern in der Schweiz nur unvollständig ab.

Trennung von Jugendlichen und Erwachsenen in Haftanstalten
Der Vorbehalt gegenüber Art. 37 Bst. c KRK und die Schwierigkeit, in Haftanstalten eine vollständige Trennung von Jugendlichen und Erwachsenen sicherzustellen.

Zugang zur bestmöglichen Ausbildung für alle Kinder
Welche Massnahmen müssen umgesetzt werden?

Suizidales Verhalten bei Jugendlichen
Förderung der sozialen Werte als mögliche Prävention?
 skmrBulletInstitutionelleFragenThemenbereich Institutionelle Fragen
 Follow-up: Mehr Engagement in der Zusammenarbeit mit der UNO
Die Schweiz akzeptiert die Aufgabe, erhaltene internationale Empfehlungen gezielter zu bearbeiten.

Umfassende Massnahmen zum Schutz vor Diskriminierung
Eine ganze Reihe von UPR-Empfehlungen fordert ein allgemeines Gesetz gegen Diskriminierung.

Die institutionelle Stärkung des Menschenrechtsschutzes
Erneuter Druck zur Schaffung einer unabhängigen nationalen Menschenrechtsinstitution.

Der Umgang mit Volksinitiativen
Für eine menschenrechtsverträgliche Ausgestaltung des Initiativrechts.

Ein verbesserter Schutz für zugewanderte und religiöse Minderheiten
UPR-Empfehlungen zu einer Verstärkung der Integrationspolitik.

 skmrBulletMenschenrechteWirtschaftThemenbereich Menschenrechte und Wirtschaft
 Massnahmen zur Senkung der Arbeitslosenquote von Migranten/-innen
Eine Fragestellung zwischen dem Recht auf Arbeit und dem Diskriminierungsschutz.

Massnahmen zur Reduktion von Geschlechterungleichheit auf dem Arbeitsmarkt
Welche Perspektiven eröffnet der neue Akzent auf der Vereinbarkeit von Familie und Beruf?

 skmrBulletMenschenrechtsbildungMenschenrechtsbildung
 Bekämpfung von Vorurteilen durch Bildung, Aufklärung und Sensibilisierung
Ambivalente Reaktion auf die Empfehlungen zu Sensibilisierungskampagnen.

Menschenrechtsbildung für Angehörige der Polizei und das Justizpersonal
Entsprechende Aktivitäten sollen verstärkt werden.

Dieser Artikel ist auch in italienischer Sprache abrufbar:
Formazione ai diritti umani per agenti della polizia e impiegati giudiziari
Le attività pertinenti sono da rafforzare.
 skmrBulletInformationSensibilisierungWeitere Hinweise
 Veranstaltungen der SKMR-Partnerinstitutionen
Eine Liste von Veranstaltungen und Weiterbildungen einzelner Partnerinstitutionen des SKMR.

Neue Dienstleistung von humanrights.ch
Die Informationsplattform humanrights.ch bietet „Thematische Mailings“ als eine neue, individuell anpassbare Dienstleistung.
 
 
Der SKMR-Newsletter erscheint 4x pro Jahr. Falls Sie den Newsletter abbestellen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an stopp-newsletter at skmr dot ch.