Menschenrechtsbildung

Studiengänge im Bereich Gesundheit und Menschenrechte

Neue Datenbank mit Informationen zu Studiengängen von zahlreichen Universitäten

Bedeutung für die Praxis

  • Die neue Datenbank stellt die Ausschreibung von Angeboten zahlreicher Universitäten zum Thema Gesundheit und Menschenrechte zur Verfügung.
  • Damit soll der Informationsaustausch und die Kommunikation im Bereich Gesundheit und Menschenrechte gefördert werden.

Die neue Datenbank berichtet über Bildungsangebote im Bereich Gesundheit und Menschenrechte. Sie wurde vom Programm zur globalen Gesundheit und Menschenrechten des Institute for Global Health der Universität South California zusammengestellt. Die Datenbank enthält die Ausschreibungen von einigen Dutzend Studiengängen von vorwiegend amerikanischen Universitäten.

Diese Ressource soll den Informationsaustausch erleichtern und helfen, die Kommunikation innerhalb und zwischen den Bildungsinstitutionen im Bereich Gesundheit und Menschenrechte sowie anderen Organisationen, die an der Lehre von verwandten Inhalten, Konzepten und Methoden interessiert sind, zu verbessern.

Mit der Bereitstellung von aktuellen Daten zu Kurszielen, Lesungen, Materialien, Evaluationen und Ansätzen zu Gesundheits- und Menschenrechtskursen sollen die Bemühungen um eine Integration von «Gesundheit-und-Menschenrechts»-Angeboten in die Vielfalt von Unterrichts-, Trainings- und Programmaktivitäten angeregt und unterstützt werden.

In der Schweiz ist das Thema «Gesundheit und Menschenrechte» insbesondere an der Medizinischen Fakultät der Universität Genf und an der Höheren Fachschule für Gesundheitsberufe Zentralschweiz in den Studiengängen präsent.


04.06.2014