Menschenrechtsbildung

Umsetzung der UNO-Deklaration zu Menschenrechtsbildung und –training

Gespräche am Rande der 19. Session des UNO-Menschenrechtsrates

Bedeutung für die Praxis:

  • Am Rande der 19. Session des UNO-Menschenrechtsrates wurde die Umsetzung der neuen Deklaration zur Menschenrechtsbildung und -training zur Diskussion gestellt.
  • Zudem hat die Menschenrechtsbildungs-NGO «Human Rights Education Associates» weltweit zu einem Online-Forum für zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure eingeladen, um sich über die Umsetzung der neuen Deklaration und über nächste konkrete Schritte auszutauschen.

Am 19. Dezember 2011 hat die UNO-Generalversammlung die UNO-Deklaration zu Menschenrechtsbildung und -training einstimmig verabschiedet. Am Rande der 19. Session des UNO-Menschenrechtsrates im März 2012 fanden verschiedene Gespräche und Paneldiskussionen über die Umsetzung der neuen Deklaration statt, u. a. zum internationalen Vergleich von nationalen Ansätzen im Bereich der Menschenrechtsbildung, zu Praxisbeispielen im schulischen und ausserschulischen Bereich und zum Beitrag von internationaler Seite zur Umsetzung durch die Staaten auf nationaler Ebene. Peter G. Kirchschläger, Leiter des transversalen Bereichs «Menschenrechtsbildung» des SKMR, stellte in einem Vortrag konzeptionelle und praktische Überlegungen zur Menschenrechtsbildung an Universitäten und Hochschulen vor.
Hinsichtlich der Umsetzung der Deklaration auf nationaler Ebene wurde erneut deutlich, dass diese primär bei den Staaten liegt. Gleichzeitig sind die Staaten dazu aufgefordert, alle relevanten Akteure inklusive der Zivilgesellschaft einzubeziehen, ohne die eigene Verantwortung zu schmälern. Für diese Aufgabe sollen die Staaten die nötigen Ressourcen zur Verfügung stellen.
Die Auseinandersetzung mit den Praxisbeispielen zeigte Möglichkeiten auf, wie in den verschiedenen Bildungskontexten, die in der expliziten Aufzählung in Art. 3 Abs. 2 der Deklaration enthalten sind, Menschenrechtsbildung durchgeführt werden kann.
Der Vergleich von verschiedenen nationalen Ansätzen verdeutlichte, dass eine nationale Umsetzung der Deklaration möglich ist.

Online-Forum für zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure

Die Menschenrechtsbildungs-NGO «Human Rights Education Associates» hat nun weltweit zu einem Online-Forum für die zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteure eingeladen, um sich über die Umsetzung der neuen Deklaration und über nächste konkrete Schritte auszutauschen. Das Online-Forum findet vom 20. Juni - 10. Juli 2012 statt.

27.06.2012