Geschftsstelle

Jahresbericht 2014

Ende des Pilotprojektes

Mit dem Jahresbericht 2014 informiert das SKMR ein letztes Mal vor Abschluss des Pilotprojektes über seine Aktivitäten. Grund genug für den Direktor Walter Kälin in seinem Vorwort auf die Erwartungen an das Pilotprojekt zurückzublicken und Bilanz zu ziehen, ob und wieweit diese in den letzten vier Jahren erfüllt werden konnten. Eugen David als Präsident des Beirates legt zudem seine Einschätzungen zum SKMR in einem Gespräch dar. Die zahlreichen Aktivitäten von 2011 bis 2014 fasst der Jahresbericht ausserdem auf einer Doppelseite in Worte, Zahlen und Grafiken zusammen. Ein Beitrag schaut schliesslich über die Landesgrenzen hinaus auf verschiedene europäische Nationale Menschenrechtsinstitutionen und erklärt, warum das SKMR die Voraussetzungen für eine unabhängige Menschenrechtsinstitution nicht erfüllt.

Praxisorientierte Menschenrechtsarbeit

Erneut präsentiert der Jahresbericht eine Auswahl unserer praxisorientierten Arbeit aus dem vergangenen Jahr: So untersuchte das SKMR beispielsweise, wieweit die Themen sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität in der Schweiz institutionell verankert sind und ob schwule, lesbische, bi-, trans- und intersexuelle Menschen entsprechend auf offiziellen Rat und behördliche Unterstützung zählen können. Weiter zeigt ein vom SKMR in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern entwickelter Leitfaden auf, welche Bedeutung Menschenrechte in der Sozialhilfe haben, und bietet Menschen, die in der Sozialarbeit tätig sind, praktische Orientierungshilfe an.
Schliesslich gehört auch 2014 eine Übersicht der veröffentlichten Publikationen und der durchgeführten Veranstaltungen zum Jahresbericht. Zudem wird erklärt, wie das SKMR organisiert und finanziert ist.

31.03.2015